Suche
  • Reisen und Events mit Marken im Mittelpunkt
  • Umsetzung von kreativen Content-Marketing-Konzepten
Suche Menü

Le Mans 2015

Im Juni 2015 waren wir unterwegs zum 24-Stunden-Rennen nach Le Mans in Frankreich. Mit 5 Toyota- und Lexus-Hybrid-Fahrzeugen fuhren wir über Trier, Nancy, Auxerre, Orléans und Paris bis nach Le Mans.

GPS-Route:

Reiseablauf:

Tag 1:
Nach dem Treffen mit Fahrzeugübergabe bei Toyota Deutschland in Köln ging es anschließend in Richtung Trier. Von dort ging es weiter nach Frankreich durch Metz bis zum Etappenort Nancy, der historischen Hauptstadt Lothringens. Die Gesamtstrecke dieser Etappe betrug ca. 320 km.

Highlights der Tagesetappe:

  • Zwischenstopp in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands mit den vielen
    Sehenswürdigkeiten wie dem Porta Nigra
  • Nancy: Place Stanislas, zentraler Platz aus dem 18. Jahrhundert mit der Statue des Herzogs von Lothringen
  • Kulinarische Spezialitäten aus Lothringen wie Quiche Lorraine

Tag 2:
Von Nancy sind wir den zweiten Tag durch die Champagne Richtung Troyes gefahren. Durch die Weinregion Burgund ging es weiter zum Etappenzielort Auxerre. Die Gesamtstrecke dieser Etappe betrug ca. 300 km.

Highlights der Tagesetappe:

  • Chaumont, ehemalige Residenz des Grafen der Champagne aus dem 13. Jahrhundert
  • Die Champagner-Region Aube mit dem berühmten Winzer Château de Bligny
  • Troyes, die alte Hauptstadt der Champagne mit mittelalterlichen Fachwerkhäusern
  • Burgund ist für seine weltberühmten Weine bekannt, wie z.B. die Weinregion Chablis, die auf unser Route liegt
  • Nicht nur wunderbare Weine kommen aus Burgund, auch viele bekannte Käsesorten haben hier ihren Ursprung
  • Wunderbare Gebäude aus der Renaissance, wie das Château de Tanlay
  • Auxerre mit der gotischen Kathedrale St. Etienne (300 Jahre
    Bauzeit ab 1215) sowie der Abtei St. Germain (aus dem 5. Jahrhundert)

Tag 3:
Von Auxerre führte die Route weiter entlang der Loire über alleenartige Landstraßen. Etappenzielort war die Gegend um Orléans im Loire-Tal, einem UNESO-Welterbe. Übernachtet wurde auf einem Schloss. Die Gesamtstrecke dieser Etappe betrug ca. 200 km.

Highlights der Tagesetappe:

  • Orléans: Die Heimat der Nationalheldin Jeanne d’Arc
  • Das Loire-Tal mit unzähligen weltberühmten Schlössern ist geschichtlich eine der bedeutendsten Regionen Europas aus der Zeit des Spätmittelalters und der Renaissance
  • Besichtigung des Schlosses Chambord

Tag 4:
Von Orléans ging die Tagesetappe über Chartres und Versailles nach Paris. Der Nachmittag und Abend wurde in der atemberaubenden Metropole Paris verbracht. Übernachtet wurde im Herzen von Paris. Die Gesamtstrecke dieser Etappe betrug ca. 200 km.

Highlights der Tagesetappe:

  • Zwischenstopp in Chartres mit der größten gotische Kathedrale Europas
  • Besichtigung des Schlosses von Versailles mit dem berühmten Spiegelsaal
  • Paris begeistert mit unzählige Attraktionen, wie dem Eiffelturm, die Kathedrale Notre Dame, dem Louvre, der Prachtmeile Champs-Élysées mit dem Triumphbogen

Tag 5:
Von Paris führte die Reise zum Etappenort Le Mans, den Austragungsort des berühmten 24-Stunden-Rennens. Die Gesamtstrecke dieser Etappe betrug ca. 250 km.

Tag 6 und 7:
Besuch des 24-Stunden-Rennens in Le Mans.

Tag 8:
Rückreise über Paris nach Köln.

Berichterstattung:

Neben den Social-Media-Kanälen wurden Zusammenfassungen über die Reiseerlebnisse in mehreren Titel des Axel Springer Auto Verlages veröffentlicht.

Autobild Sportscars Nr. 8 / 2015
Nachbericht (Beispiel: Autobild sportscars Nr. 8 / 2015)

Weitere Eindrücke gibt es von unser Teilnehmerin Janett: